Leistungen
Zahnbehandlung mit Lachgas


Lachgas wird seit mehr als 150 Jahren mit großem Erfolg in der Medizin eingesetzt. Verabreicht wird das Lachgas über eine spezielle Nasenmaske mit vielfältigen Düften.

Lachgas dämpft das Bewusstsein und die Angst, vermindert das Schmerzempfinden und wirkt beruhigend. Angewendet wird Lachgas zum Beispiel bei:

Ängstlichen, besorgten Patienten,
chirurgischen Eingriffen,
einem ausgeprägten Würgereflex,
länger dauernden Eingriffen,
zahnärztlicher Prophylaxe,
älteren Patienten oder Kinder ab 4 Jahren.

Die Vorteile im Überblick:

Sie bleiben wach und ansprechbar
Ihre Atmung ist normal
Nüchternheit vor der Behandlung ist nicht erforderlich
Sie können mit dem eigenen PKW und ohne Begleitung nach Hause fahren

Die Kosten für eine Lachgassedierung werden nicht von der gesetzlichen Versicherung übernommen.

Damit Sie stets über alle zu erwartenden Zuzahlungen informiert sind, erhalten Sie selbstverständlich vorab ein Behandlungsangebot. Damit sich möglichst alle Patienten, die für sie notwendige Behandlung leisten können, besteht als besonderer Service bei der Zahnarztfamilie Dres. Zimny, Dr. Zimny-Schattling und Kollegen ein spezielles Angebot zur Finanzierung.

Wenn Sie privat versichert sind oder eine private Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie das Behandlungsangebot vorab einreichen, denn erfreulicherweise wird der medizinische Mehraufwand einer Lachgassedierung von diesen Versicherungen teilweise bezuschusst.

Bildnachweis
© Mit freundlicher Genehmigung von Biewer medical Medizinprodukte, Koblenz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kontaktieren Sie uns!